Du befindest dich hier: Home » Sport » Doppelgold für Südtirol

    Doppelgold für Südtirol

    Doppelgold für Südtirol

    Evelin Lanthaler und Patrick Pigneter sind die neuen Weltmeister im Rennrodeln auf Naturbahn. Sie setzten sich nach jeweils drei Wertungsläufen bei den 20. Weltmeisterschaften des internationalen Rennrodelverbandes (FIL) in Mariazell durch. Während es für Pigneter der dritte Einzeltitel ist, feiert Lanthaler ihr erstes WM-Gold.

    Beim Herrenbewerb feiert Italien sogar einen Dreifachsieg. Auf dem zweiten Platz landet Alex Gruber und Dritter wird Florian Breitenberger, der bei seiner achten WM-Teilnahme seine erste Medaille gewinnt. Im Damenbewerb geht Silber an Russland und Ekaterina Lavrentyeva. Es ist die achte Medaille für die „Grande Dame“ auf der Naturbahn. Bronze holt sich Greta Pinggera aus Italien. Die österreichischen Lokalmatadoren Thomas Kammerlander, Michael Scheikl landen auf den Plätzen vier und fünf, bei den Damen wird Tina Unterberger Fünfte.

    Statements:
    Patrick Pigneter (ITA): „Es sieht einfacher aus als es in Wirklichkeit ist. Ich bereite mich sehr hart auf die Saison vor und jeder will mich schlagen. Den Druck standzuhalten ist auch eine mentale Stärke von mir. Wieder zwei Goldmedaillen mit nach Hause zu nehmen ist ein toller Lohn für das harte Training“

    Evelin Lanthaler (ITA): „Endlich hat es geklappt. Ich war sehr nervös nach der Führung nach zwei Läufen. Heute lief es erneut toll und ich konnte den Angriff von Ekaterina Lavrentyeva parieren“

    Alex Gruber (ITA): „Ich wollte Patrick schlagen, jedoch war das diesmal nicht möglich. Er ist perfekt gefahren und eine Silbermedaille nehme ich gerne mit nach Hause“

    Ekaterina Lavrentyeva (RUS): „Die Bedingungen waren immer wechselhaft. Ich musste mich jeden Lauf auf etwas Neues einstellen. Normal gelingt mir das immer sehr gut, aber diesmal waren die ersten beiden Läufe nicht so gut“

    Florian Breitenberger (ITA): „Jetzt bin ich schon so lange dabei und die Medaille war mein großer Traum, der heute real geworden ist“

    Greta Pinggera (ITA): „Ich freue mich über meine erste Medaille und auch besonders mit meiner Zimmerkollegin Evelin. Das schnellste Zimmer auf der Naturbahn hat wieder zugeschlagen“

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen