Du befindest dich hier: Home » Kultur » „Lehrernacht“

    „Lehrernacht“

    Lehrernacht: Foto: Zwölf Geschworene und keiner von ihnen ist ohne Makel. (Fotoclub Bruenck/Paul Oberlechner)

    Lehrernacht: Foto: Zwölf Geschworene und keiner von ihnen ist ohne Makel. (Fotoclub Bruenck/Paul Oberlechner)

    Der Brunecker Kultur- und Kunstverein KULTO lädt in Zusammenarbeit mit dem Sozialwissenschaftlichen Gymnasium und Kunstgymnasium Bruneck zur Premiere des Theaterstücks „Lehrernacht“ von Bodo Kirchhoff.

    An einem kalten Winternachmittag versammeln sich neun Lehrer in der Aula eines Gymnasiums in Südtirol. Sie sind zusammengekommen, um über das Schicksal des Schülers Viktor Leysen zu entscheiden. Er hatte nach einer Theaterprobe zu Shakespeare’s „Sommernachtstraum“ mit seiner Mitschülerin Tizia im Keller der Schule privat „weitergeprobt“ – und soll sie dabei vergewaltigt haben. Die Schülerin soll sich ihrer Mutter anvertraut haben, die wiederum von einer Anzeige absehen will, wenn Viktor von der Schule verwiesen wird. Aussage steht gegen Aussage. Da sitzen sie nun, wie die zwölf Geschworenen, und keiner von ihnen ist ohne Makel. Alte Schulden, Verletzungen, Tabus, Hass und Liebe brechen auf und machen eine rationale Entscheidung fast unmöglich.
    Ein packendes Stück Theater, das mit der Einmaligkeit verbunden ist, dass der Großteil der neun Darsteller selbst Lehrer sind. Regie führt Claus Tröger, der für den Kulturverein „Kulto“ 2013 „Freunde zum Essen“ inszenierte.
    Termin: Premiere ist am 23. Jänner um 15.20 im Sozialwissenschaftlichen Gymnasium Bruneck. Weitere Aufführungen am 25. Jänner um 18.00 Uhr, sowie am 28., 29.,30. 31. Jänner um 20.00 Uhr. Reservierungen: info@culto.org oder 331 496 2035
    Kulto

    Der Verein Kulto wurde im Frühjahr 2013 in Bruneck gegründet. Das Konzept von Kulto ist so vielfältig, wie der Nährboden den uns Südtirol mit seinen verschiedenen Kulturen und Sprachgruppen bietet. Ebenso vielfältig sind auch die Kulturbereiche, in denen Südtirols Künstler tätig sind. Die Köpfe von Kulto haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Künste sowie die Menschen dahinter, in spannenden Symbiosen miteinander zu verbinden und auf
    diesem Weg das vorhandene Potential an erfahrenen und jungen Künstlern in diesem Land voll auszuschöpfen. Kulto will ganz neue Formen der Kulturarbeit kreieren, neue Räume für Kultur erschaffen, ein Netzwerk zwischen bildenden Künstlern, Musikern, Literaten, Theatermachern und sozialen Tätigkeitsbereichen aus allen Sprachgruppen pflegen und im ständigen Austausch gemeinsame Themen bearbeiten, um daraus innovative Projekte zu entwickeln.
    Informationen über Kulto und Eindrücke von durchgeführten Projekt auf Facebook: https://www.facebook.com/inge.frena?ref=br_rs

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen