Du befindest dich hier: Home » Sport » Härtetest in Bassano

    Härtetest in Bassano

    Alessandro Furlan

    Alessandro Furlan

    Der FC Südtirol trifft am Samstag um 16.00 Uhr auswärts auf Bassano. Die Mannschaft von Ex-Präsident Werner Seeber liegt an zweiter Stelle der Tabelle. 

    Das Selbstvertrauen ist zurückgekehrt. Nach einem durchwachsenen Start in die Meisterschaft ist der FC Südtirol das Team der Stunde und konnten in den letzten acht Partien sechs Siege und ein Remis bejubeln. Einzig kurz vor Weihnachten gab es eine Niederlage, auswärts gegen Giana Erminio.

    Fabian Tait

    Fabian Tait

    Am Samstag um 16 Uhr wird es mindestens gleich schwer wie in Monza gegen Giana. Im Mercante-Stadion von Bassano konnten die Bozner noch nie gewinnen. Doch Bassano, mit 37 Punkten auf dem zweiten Tabellenrang angesiedelt, ist nicht unschlagbar.

    Bassano holte 21 der insgesamt 37 Punkte vor heimischem Publikum und besitzt mit 34 Treffern den besten Sturm der Liga. Doch in den letzten fünf Spielen setzte es auch zwei Niederlagen (Renate und Pavia).

    Es gibt zwei alte Bekanntschaften, welche in Bassano engagiert sind. Zum einen wäre dass der Generaldirektor Werner Seeber, er war zwei Perioden lang FCS-Sportdirektor und zum anderen der Reservetorhüter Matteo Grandi, der auch bereits beim FCS hinter Marcone in der Saison 2012/13 die Nummer 12 war. Er kam zwischen Meisterschaft und Pokal auf insgesamt 6 Einsätze.

    Ein Fanbus wird die Reise nach Bassano in Angriff nehmen.

    Für all jene die nicht mit nach Bassano fahren werden, gibt es die Website www.sportube.tv, auf welcher das Spiel im Live-Stream gezeigt wird.

    Alle Spieler sind fit für das Auswärtsmatch. Auch Simone Branca, vor einer Woche war er noch gesperrt, ist wieder mit dabei.

    Er wird mit Fink um den Platz im Mittelfeld streiten, während der Rest zum siegreichen Match gegen Como unverändert bleiben wird. Neueinkauf Emanuele Allegra könnte bereits auf der Ersatzbank Platz nehmen, nachdem er bereits einige Trainingseinheiten unter Coach Sormani absolviert hat.

    Die möglichen Aufstellungen.

    Bassano Virtus (4-2-3-1): Rossi, Toninelli, Priola, Bizzotto, Semenzato; Proietti, Cenetti; Furlan, Iocolano, Noè; Pietribiasi.

    Ersatz: Grandi, Davì, Cortesi, Ingegneri, Cattaneo, Munarini, Maistrello.

    Trainer: Antonino Asta.

    Fc Südtirol (4-3-3): Melgrati; Tait, Mladen, Tagliani, Martin; Furlan, Bertoni, Branca; Campo (Marras), Novothny, Fischnaller.

    Ersatz: Miori, Kiem, Petermann (Allegra), Fink, Mazzitelli, Cia, Marras.

    Trainer: Adolfo Sormani.

    Schiedsrichter: Marco Serra aus Torino (Stefano Pizzagalli aus Pesaro e Graziano Vitaloni aus Jesi).

    Lega Pro (Gruppe A) – Das Programm des 21. Spieltages

    Alessandria – Real Vicenza (Samstag, 17 Januar, 19.30 Uhr)

    Arezzo – AlbinoLeffe (Sonntag, 18 Januar, 12.30 Uhr)

    Bassano Virtus – Fc Südtirol (Samstag, 17 Januar, 16 Uhr)

    Como – Torres (Sonntag, 18 Januar, 11 Uhr)

    Cremonese – Mantova (Sonntag, 18 Januar, 16 Uhr)

    Feralpisalò – Novara (Samstag, 17 Januar, 19.3 Uhr 0)

    Lumezzane – Giana Erminio (Samstag, 17 Januar, 14.30 Uhr)

    Monza – Renate (venerdì 16 Januar, 19.30 Uhr)

    Pro Patria – Pavia (Samstag, 17 Januar, 17 Uhr)

    Unione Venezia – Pordenone (venerdì 16 Januar, ore 15 Uhr)

    Die Tabelle:

    Pavia 38 Punkte; Alessandria e Bassano Virtus 37; Novara 36; Feralpisalò 34; Real Vicenza 33; Monza, Fc Südtirol e Como 32; Cremonese e Arezzo 27; Mantova, Unione Venezia e Torres 26; Renate 25; Giana Erminio 23; Lumezzane 20; Pro Patria 13; Pordenone 12; AlbinoLeffe 10.

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen