Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Heimniederlage

    Die Heimniederlage

    _MP19497Die UPC Vienna Capitals setzten sich am Freitag in der Eiswelle in Bozen mit 3:1 durch und gewannen damit auch das zweite Gastspiel beim Meister.

    Das Spiel begann gleich mit einem Paukenschlag:

    Es war noch keine Minute vergangen als Brett Carson Jaroslav Hübl mit einem Weitschuss überraschte. Die Caps diktierten das Spiel, die Foxes hingegen agierten äußerst zaghaft und fanden kaum Torchancen vor. Anton Bernard hatte in der achten Minute eine der wenigen Tormöglichkeiten, der Schuss ging aber neben den Kasten von Matt Zaba.

    Nach Wiederbeginn folgte eine längere Drangperiode des HCB Südtirol, welche in Minute 25 zum 1:1 führte. Markus Gander schnappte sich den Puck nach einem Fehlpass der Wiener, zog alleine auf den Kasten von Matt Zaba und spielte diesen überlegt aus. In Unterzahl gelang den Foxes fast der Führungstreffer durch Marco Insam, welcher von Rick Schofield herrlich frei gespielt wurde.

    Ab Mitte des zweiten Drittels nahm das Spiel mehr Schwung auf und wurde zusehends härter. Bozen vergab in Überzahl einige gute Chancen. Und wer die Tore nicht schießt wird prompt bestraft. Kurz vor der Pause verwertete Carson einen Abpraller von Hübl zur Führung für die Capitals.

    Das letzte Drittel begann mit Angriffen des HCB, ein Schuss von Insam ging neben das Tor, Zanette konnte ein Zuspiel von Carnevale nicht verwerten. Gegen Mitte des Drittels ergab sich für die Foxes wieder die Möglichkeit zum Ausgleich in Überzahl, Cullen vergab alleine vor Zaba, Insam versuchte es doppelt mit seinen gefährlichen Direktabnahmen, alles vergebens. In der 51. Minute folgte dann der „Gnadenstoss“ für den HCB. Schiechl kam direkt von der Strafbank, wurde sträflich alleine gelassen und versenkte die Scheibe im Tor von Jaroslav Hübl. Das war’s dann, die Capitals entführten verdient die zwei Punkte aus Bozen.

    Erste Bank Eishockey Liga:

    Fr, 16.01.2015: HCB Südtirol – UPC Vienna Capitals  1:3 (0:1,1:1,0:1)

    Schiedsrichter: BERNEKER, GRABER; Zuseher: 3.026

    Tor Bozen: Gander (25.)

    Tore Wien: Carson (1., 38.), Schiechl (51.)

    Bildschirmfoto 2015-01-17 um 08.08.33

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen