Du befindest dich hier: Home » Politik » Napolitanos Rücktritt

    Napolitanos Rücktritt

    Napolitanos Rücktritt

    Giorgio Napolitano hat seinen Rücktritt angekündigt. Was für einen Nachfolger sich der SVP-Abgeordnete Daniel Alfreider wünscht.

    Die SVP-Kammerabgeordneten bekunden dem scheidenden Staatsoberhaupt Giorgio Napolitano ihre volle Anerkennung und Wertschätzung, da er trotz des hohen Alters – im Juni wird er 90 Jahre – seine verantwortungsvolle Aufgabe in diesen politisch und wirtschaftlich schwierigen Zeiten vorbildhaft gemeistert hat.

    „Napolitano nutzte seinen Gestaltungsraum auch zum Wohle Südtirols und setzte sich stets für die Belange der sprachlichen Minderheiten ein“, betont Fraktionssprecher Daniel Alfreider. „Bereits als Innenminister bei der Entfernung des Grenzbalkens am Brenner im Jahre 1998 und beim Spatenstich des Europaprojektes BBT – welches Napolitano stets als vorbildhafte Nord-Süd-Verbindung Europas angesehen hat – sowie seinen Besuchen in Sexten hat sich der scheidende Staatspräsident als Freund und Kenner unseres Landes ausgezeichnet“, so Alfreider.

    „Napolitano hat im Jahre 2013 einer Mandatsverlängerung eingewilligt und damit im Sinne der notwendigen Reformen eine tiefe Politkrise verhindert“, so die SVP-Kammerabgeordneten Renate Gebhard, Manfred Schullian, Albrecht Plangger, Mauro Ottobre und Daniel Alfreider.

    „Es gilt zu vermeiden, dass Italien über die Präsidentenwahl in eine Regierungskrise schlittert und jene Stabilität verliert, für die Napolitano in den vergangenen Jahren gestanden hat. Deshalb hoffen wir auf eine baldige Wahl seines/r Nachfolgers/Nachfolgerin, der/die als Garant der Verfassung über die Autonomierechte und die begonnenen Reformen wacht“, erklärt Daniel Alfreider.

    „Um unsere Anliegen auch in Zukunft gesichert zu wissen, setzen wir auf ein autonomie- und europafreundliches Staatsoberhaupt. Schon wie bei Napolitano – der als Senator weiterhin wichtiger politischer Ansprechpartner für die SVP in Rom bleiben wird – werden wir unsere SVP-Forderungen auch beim neuen Staatspräsidenten mit Kraft einbringen“, ist Fraktionssprecher Alfreider zuversichtlich.

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (23)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Amigo

      Und das wollen diese Hanselen von Südtirol bestimmen? Ich glaube .daß der Größenwahnsinn das heikelste Problem der Südtiroler ist!! Sie erkennen nämlich nicht , dass Sie nur eine Nummer von Vielen in Rom sind, die durch den derzeitigen LH immer wieder über den Tisch gezogen werden, ohne verstanden zu haben , wie nun nach Ära Durni der Hase in Rom läuft!! Teamwork mag gut und recht sein, solange es in den eigenen Reihen stattfindet! In Rom hat der neue LH NICHTS zu melden! Da kann er noch so groß daherreden! Fakten hat er nicht vorzuweißen! Eigentlich nur Niederlagen !! 🙂

      • THEMA

        Wie bin ich beruhigt dass wenigstens Sie alles verstehen, und genau wissen wie es in Rom und im
        Rest der Welt läuft. Aber Sie behaupten der LH zieht in Rom alle über den Tisch. Dann ist es ja gut,
        hätte ich dem Kompatscher fast nicht zugetraut.

      • Amigo

        Man verzeihe mir meine widersprüchliche Aussage! Ich wollte dem jetzigen LH nicht das Know How zusprechen, das er beleibe nicht aufbringt und dass er weiß wie es in Rom funktioniert, sondern ganz im Gegenteil !!!Ich habe mich nicht so ausgedrückt, wie ich es wollte! Kompatscher zieht NIEMANDEN über den Tisch, sondern er wird im Gegensatz zu Dunrwalder in Rom von Allen über den Tisch gezogen!

        • Franz

          Wie ich schon einmal gesagt habe, Amigo schreibt immer etwas was er nachher umzudrehen versucht.
          Aber irgentwie ist ja alles in Ordnung in Rom alle vom LH über den Tisch gezogen werden. 🙂
          Unser LH ist eben ein kluges Köpfchen.

          • Amigo

            @Franz
            Das Tschoppele kann es einfach nicht lassen…. 🙂

            • Franz

              Amigo, wer schreibt hier dummes Zeug ? und andere verarschen wollen. Aber wie Du schon einmal geschrieben hast .Verarschen kann ich mich ja selbst. 🙂 also, wer ist hier S’Tschoppele. 🙂

            • Franz

              Und , lern erst einmal Rechtschreibung:Amigo- Fakten hat er nicht vorzuweißen! ? ( vorzuweisen.) 🙂

            • Amigo

              @Franz
              Du bist so saudumm ,dass Du nicht einmal den Ausspruch: „Verarschen kann ich mich selbst!!“ verstehst!! Und alles Mögliche mit Deinem kranken Gehirn in diesen Satz hinein interpretierst….. Ma lascia perdere!! Tschoppele 🙂

            • Franz

              Amigo
              Für jene die es nicht verstehen, Du zeigst es immer wieder wie das funktioniert, mit sich selbst verarschen. 🙂 Das ist aber auch das einzige was Du gut beherrschst.Amigo 🙂

            • Amigo

              @Franz
              Poveraccio! Außer Zitate aus dem Internet hast Du nicht viel drauf , aber gar nichts drauf!! Gell du Tschoppele… 🙂 Sich selber verarschen heißt,sich nicht ernst nehmen! Du in Deiner Blödheit kennst Deine Grenzen nicht, . Du armseliger Wicht! Fühlst Dich wichtig ,obwohl Du NUR zum Gespött des Portals geworden bist und Dich noch dazu so geil findest, dass es Dir Deine letzte Gehirnzelle auch noch durchbrennt!! 🙂

            • Franz

              Amigo Im Gegensatz zu Dir versuche ich immer Sachlich zu argumentieren, wenn Du Dich selbst verarschtst, dafür kann ich leider nichts. Und im Gegensatz zu Du Dir raste ich nicht gleich aus, selbst wenn Du mich dauernd Tschoppele nennst. Auserdem verstehe ich nicht warum Du mir immer wieder antwortest, hast Du schon 50 x geschrieben Du würdest mir nicht mehr antworten. 🙂
              An Deiner Stelle würde ich halt vor den Schreiben der Kommentare das Hirn einschalten.

        • Amigo

          @ An die Teilnehmer dieses Forums
          Verzeiht mir meinen Ausraster! Aber ein gewisser Franz legt es einfach darauf an, nachdem ich ihn schon zu X -ten Male aufmerksam gemacht habe, mich in Ruhe zu lassen, immer wieder zu sticheln, verletzen und zu provozieren. Nachdem es nichts genützt hat den Chefredakteur zu einer Handlung dazu zu ziehen, werde ich ein weniger heftiger! Ich lasse mich aber nicht immer wieder von einen frustrierten, hirnlosen Menschen,er sein Leben nur in Hilflosigkeit , Minderwertigkeit und Gram verbracht hat. dauernd beleidigen , und der Vor ALLEM anonym mit Allen Streit sucht!!
          SORRY!!

          • Franz

            Um Dich nicht dauernd selbst zu verarschen, würde ich an Deiner Stelle halt vor den Schreiben der Kommentare das Hirn einschalten. Amigo , kann es sein, dass Du den entsprechenden Knopf nicht findest ? . 🙂

            • Amigo

              @Franz
              Du hast absolut nicht die Fähigkeiten simple intellektuelle Argumentationen zu verstehen! ! Du bist und bleibst ein Tschoppele! Treibe Dich in deinen Schützengraben herum oder gehe nach Bologna um Studenten den Schädel ein zu schlagen! Menschen, die nicht imstande sind ihre Grenzen zu erkennen, sind nur zu bemitleiden!

            • Franz

              Amigo
              Aha , du hast die Fähigkeit intellektuelle Argumentationen zu schreiben 🙂 🙂 🙂
              Wenn Du schreibst der LH zieht in Rom alle übern Tisch. usw. usw.
              Und wer anstatt zur Wahl zu gehen den Wahlausweis verbrennt und sich lieber in Bologna auf der Straße den Schädel einschlagen lässt ist nicht unbedingt intelligent 🙂

            • Amigo

              @Franz
              Ich wiederhole mich gerne, weil mir keine passendere Umschreibung Deines kümmerlichen Lebens einfallt: Armes TSCHOPPELE!!

            • Franz

              Amigo
              Hast den Knopf noch nicht gefunden ? 🙂
              Um Dich nicht dauernd selbst zu verarschen, würde ich an Deiner Stelle halt vor den Schreiben der Kommentare das Hirn einschalten. Amigo , kann es sein, dass Du den entsprechenden Knopf nicht findest ? . 🙂
              Wenn Du den entsprechenden Knopf nicht findest, dann liegt es vielleicht daran, dass man Dir in Bologna den Schädel eingeschlagen hat, ja Amigo sinnlos und dumm. 🙂

    • Gregory

      Das übliche „Gekrieche“ von Alfreider.

    • schorsch

      Südtirol erbringt ca 1% des BIP von Italien. Das Land Italien ist real in der Pleite, jede(r) weiß dies. Gerade jetzt lese ich, daß die EZB die italienischen Großbanken vor dem Untergang retten soll, d.h. im Klartext: jeder einzelne Bürger noch finanziell intakter Länder wird mit seinem Steuergeld zur Kasse gebeten werden.
      Wenn ich nun diese Sager von Südtiroler SVP-Abg. lese, zeigen diese, daß sie die kommende dramatische Lage Südtirols entweder noch nicht begriffen haben oder das Volk absichtlich blöd sterben lassen wollen. Beides ist wahrscheinlich.

    • Garuda

      Ach Herr Alfreider!

      Sie werden womoglich noch lernen müssen, dass das Leben kein Wunschprogramm ist.

    • yes

      aha, Napolitano ist für den BBT –> nur logisch dass er in Alfreiders augen ein Südtirolfreund ist…

    • christian waschgler

      Dies wäre jetzt die Gelegenheit dass die Regierung zeigt dass sie überhaupt gewillt ist zum Sparen. Das Amt des Staatspräsidenten, den niemand braucht und der nichts tut ausser einige Sonntagsreden zu schwingen, endlich abzuschaffen. Soweit mir bekannt ist hat der Staatspräsident einen Fuhrpark von 30 bis 40 Autos und an die 300 (nutzlose) Angestellte. Renzi und alle anderen vor ihm predigen dauernd vom Sparen, gespart wird aber nur beim Bürger und dort auch nur bei den Arbeitern und der Privatwirtschaft ohne Lobby. Die Lobby hat sich schon ins Ausland abgesetzt, wie die Fiat. Sie schreibt seit Jahren nur noch Defizite, erhält sicher aber Subventionen vom Staat. Seit sie ihren Steuersitz ins Ausland verlegt hat machen sie in kürzester Zeit Gewinne – alles klar?

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen