Du befindest dich hier: Home » Chronik » Zitterndes Bein

Zitterndes Bein

gewalt MeranNorbert Pixner wurde in der Nacht auf den 21. September in Meran schwer verprügelt. Nun war er am Bozner Landesgericht, um seine Rechte als Geschädigter im Strafverfahren gegen Arlind Cikaqi geltend zu machen. Cikaqi wird nun aus dem Hausarrest entlassen.

von Thomas Vikoler

Er hatte vielleicht erwartet, den Beschuldigten zu Gesicht zu bekommen. Doch der ist nicht anwesend.

Norbert Pixner betritt am Montagvormittag in Begleitung seines Bruders und seines Anwaltes Riccardo Stolcis den Gerichtssaal C des Bozner Tribunals. Vorverhandlung im Strafverfahren gegen den 19-jährigen Arlind Cikaqi zum Vorwurf der schweren Körperverletzung. Pixner hat sich als Zivilpartei eingelassen, um seine Rechte als Geschädigter geltend zu machen.

Die Schlägerei von Meran in der Nacht auf den 21. September, die für so viel Aufsehen sorgte und ausländerfeindliche Medienkampagnen wieder in Gang setzte. Pixner, Helfer des Weißen Kreuzes, der auf einem Aufgang zur Meraner Passer-Promenade in der Nähe des Sandplatzes, schwer verprügelt wird. Der 31-Jährige verbrachte viele Wochen im Krankenhaus und befindet sich weiter im Krankenstand. Sein Bein zittere weiterhin, berichtet Pixners Bruder am Rande der Verhandlung am Bozner Landesgericht.

Ob es bleibende Schäden gibt, muss nun der Meraner Arzt Ernesto Cipparrone feststellen.

Er wurde am Montag von Vorverhandlungsrichter Emilio Schönsberg als Gutachter im verkürzten Verfahren gegen Arlin Cikaqi vereidigt.

Cikaqis Verteidiger Fernando Pontecorvo hatte die Ernennung eines Gutachters zur Feststellung der Schäden als Bedingung für ein verkürztes Verfahren gestellt. Richter Schönsberg hat sie akzeptiert. Und er verfügte am Ende der Verhandlung die Enthaftung Cikaqis, der die vergangenen Monate im Hausarrest verbracht hatte.

„Der Richter geht davon aus, dass keine Haftgründe mehr bestehen. Auch nicht die eine Tatwiederholung. Wir sind froh darüber, dass es dem Opfer der Attacke wieder besser geht“, betonte Verteidiger Pontecorvo nach der gestrigen Verhandlung.

Im weiteren Verlauf des verkürzten Verfahrens – die nächste Verhandlung mit der Anhörung von Gutacher Cipparrone findet am 12. Mai statt – muss insbesondere auch die Rolle Cikaqis geklärt werden.

LESEN SIE IN DER PRINT-AUSGABE:

* Was die Ermittlungen von Staatsanwalt Axel Bisignano zur Frage: Wer ist der Haupttäter? ergeben haben.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen