Du befindest dich hier: Home » Chronik » Südtirol = Sudtirolo

    Südtirol = Sudtirolo

    Die Landesregierung bestätigt: Die Verwendung des Namens „Sudtirolo“ sei kein Fehler.

    Die Südtiroler Landesregierung hat in einer Antwort auf eine Anfrage der Süd-Tiroler Freiheit bestätigt, dass ein Verbot der italienischen Bezeichnung „Sudtirolo“ im Italienischunterricht nicht toleriert werden und dieser Begriff selbstverständlich verwendet werden dürfe. Zudem schreibt die Landesregierung, dass „Sudtirolo“ immer öfter von der Landespolitik und den italienischen Medien gebraucht werde.

    Der Toponomastikexperte der SF, Cristian Kollmann, zeigt sich über diese Antwort erfreut, erwartet sich jedoch von der Landesregierung, dass diese auch von sich aus endlich ein Zeichen in Richtung „Sudtirolo“ setzt. Kollmann wörtlich: „Die Landesregierung soll endlich umdenken und sich von faschistischem Namen- und Gedankengut distanzieren. Sie soll den Mut aufbringen, sich für den amtlichen Gebrauch von „Sudtirolo“ einzusetzen, statt immer noch im tolomeisch-faschistischen „Alto Adige“ zu verharren“.

    Die SF wird im Landtag weitere Anfragen und Beschlussanträge einreichen, um aufzuzeigen, dass faschistisches Unrecht in die Gegenwart hereinreiche und dass es gelte, dieses Unrecht mit wissenschaftlichen, aber auch moralischen Argumenten zu korrigieren und nicht nach pazifaschistischer Gepflogenheit in Abrede zu stellen.

    Auch wird die SF die Italienischlehrer anschreiben und ihnen, unter Berufung auf die Landesregierung, mitteilen, dass „Sudtirolo“ kein Fehler ist.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (13)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Visionär

      Nur das Land Südtirol verwendet immer den Namen Alto Adige, siehe zum Beispiel bei den Zügen, anstatt Alto Adige hätten die Pappenheimer auch Sudtirolo schreiben können.

    • Einereiner

      @Thema
      und auf unwichtiges noch unwichtiger antworten ist dein Spezialgebiet.
      Der Visionär setzt sich wenigstens für etwas Positives ein, du bringst ja nur Dummlall.

    • Moni-ka

      … und warum nicht einfach Südtirol?

      Man muss nur selber konsequent diesen Namen gebrauchen und kosequent die deutschen Ortsnamen verwenden. … und konsequent unsere Sprache verwenden!

    • Mariedl

      Mir hängt das Südtirol-Getue schon längst beim Hals heraus. Ich sage immer ich bin aus der Provinz Bozen, oder auf italienisch dell’Alto Adige. Amen.

    • uffa...

      Echt liebe Südtiroler Freiheit ??? Sind das eure Probleme….?

    • kleiner Mann

      Ja das ist schon ganz schlimm wenn man nicht mehr Sudtirolo sagen dürfte, boah, ich weiß nicht ob ich damit leben könnte. Aber zum Glück gibt es diese Intelligenzbolzen der Südtiroler Freiheit die sich für uns einsetzen und ich hoffe, nein ich bete sehr, sehr stark dass sie damit weltweit Erfolg haben werden und dann logischerweise eine Vorauszahlung der Pensionen UND Gehälter für die nächsten 35 Jahr bekommen, weil: soviel Einsatz MUSS belohnt werden . . .dai, dai hobm mir net ondere Probleme bi ins do ! Wos isch mit die jungen Familien ? Hobm de olle ausreichend zum Leben ? Wos isch mit dr Besteuerung dr Orbeit ? Isch de gerechtfertigt ? Wos isch mit die KMU ? werdn de ordentlich unterstützt a als zukünftiger Orbeitgeber vi inserer Jugend ? Wos isch mit de gonzn intelligentn Südtiroler Köpfen im Auslond ? Wos passiert mit di sinnlosen Protzbauten ? Wos passiert mit die jungen Leit, de sich gearn a Existenz aufbaun mechtn ? Deswegn liebe Südtiroler Freiheit: kümmerts enk bitte um esentielle Probleme u. losst endlich amol des sinnlose gehetze und geschiere !!!

    • Günter Dürr

      Na Hauptsache man findet’s noch auf der Landkarte. Und weiss damit was anzufangen. Immerhin ist es ja nicht das schlechteste Plätzlein der Welt, um da zu leben.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen