Du befindest dich hier: Home » Sport » Pigneter & Clara siegen

Pigneter & Clara siegen

Patrick Pigneter

Patrick Pigneter

Patrick Pigneter und Florian Clara sind die großen Sieger des dritten GRM Group Weltcup im Rennrodeln auf Naturbahn. Die beiden Südtiroler gewinnen das Rennen im Doppelsitzer in Deutschnofen vor den Russen Aleksandr Egorov und Petr Popov.

Patrick Pigneter und Florian Clara (ITA) sind die großen Sieger des dritten GRM Group Weltcup im Rennrodeln auf Naturbahn. Die beiden Südtiroler gewinnen am Samstag das Rennen im Doppelsitzer in Deutschnofen vor den Russen Aleksandr Egorov und Petr Popov. Damit teilen sich die beiden Duos die gemeinsame Weltcupführung zur Saisonhalbzeit nach drei von sechs Weltcuprennen. Aufgrund der warmen Temperaturen wurde der Doppelsitzerbewerb in nur einem Wertungslauf ausgetragen.

Pigneter und Clara in Aktion (Foto: Peter Maurer)

Pigneter und Clara in Aktion (Foto: Peter Maurer)

Am dritten Platz landet die österreichische Paarung Rupert Brüggler und Tobias Angerer. Sie verweisen ihre Teamkollegen Christoph Regensburger und Dominik Holzknecht um drei Hundertstel auf den vierten Platz. Auf der „Pfösl-Riep“-Strecke bleiben Pigneter/Clara damit unangefochten. In jedem Weltcuprennen bisher auf der Bahn in Deutschnofen standen die beiden Südtiroler auf Platz eins. Am Sonntag finden die Einzelweltcups bei den Herren und Damen statt ab 09:30 Uhr.

Das russische Duo Pavel Silin und Iwan Rodin gewinnt den Nationencup im Doppelsitzer. Bei den Damen feiern ihre Teamkolleginnen Svetlana Zaravina (RUS) und Lubov Starikova (RUS) einen Doppelsieg. Für eine Überraschung sorgt die erst 15-jährige Lokalmatadorin Daniela Mittermair (ITA) mit Platz drei bei ihrem ersten Weltcupeinsatz. Bei den Herren siegt Florian Breitenberger (ITA).

Beim ersten Juniorenweltcup im Rennrodeln auf Naturbahn in Umhausen (AUT) feiern die italienischen Nachwuchsläufer einen kompletten Erfolg. Bei den Juniorinnen gewinnt Alexandra Pfattner, bei den Junioren Thomas Unterholzer und im Doppelsitzer Armin Folie und Elias Gruber. Der Juniorenweltcup umfasst vier Rennen inklusive der Junioren-Europameisterschaften in Oberperfuss (AUT) von 5. – 8. Februar.

STATEMENTS:

Florian Clara (ITA): „Nach der bitteren Niederlage in Laas sind wir mit Wut im Bauch gestartet heute. Wir haben uns bereits im Startbereich enorm gepusht. Als wir ins Ziel kamen mit zweieinhalb Sekunden Vorsprung auf die bisherigen Führenden wusste ich, dass wir heute unschlagbar waren. Es war extrem schwierig heute aufgrund der Temperaturen, da die Strecke über sehr wenig Grip verfügte.“

Petr Popov (RUS): „Es lief nicht gut für uns heute. Wir mögen warme Temperaturen nicht wirklich und hatten auch einige Fehler. Allerdings sind wir topmotiviert für die Weltmeisterschaften nächste Woche und mit ein wenig Glück können wir Pigneter/Clara dort schlagen.“

Rupert Brüggler (AUT): „Es war extrem schwierig heute. Das Ergebnis ist erneut überraschend für uns. Mit den zwei Podestplätzen im Rücken freue ich mich schon besonders auf die Heimweltmeisterschaften in Mariazell. Vielleicht können wir auch dort wieder überraschen.“

STATISTIK:?

31. Weltcupsieg für Patrick Pigneter und Florian Clara?- Dritter Weltcup-Erfolg in Serie für Pigneter/Clara in Deutschnofen

ERGEBNIS: ?DOPPEL (Endstand nach 1. Wertungslauf)?

1. Patrick PIGNETER/Florian CLARA (ITA)

2. Aleksandr EGOROV/Petr POPOV (RUS)

3. Rupert BRUEGGLER/Tobias ANGERER (AUT)

4. Christoph REGENSBURGER/Dominik HOLZKNECHT (AUT)

5. Andrzej LASZCZAK/Damian WANICZEK (POL)

WELTCUPSTAND (nach 3 von 6 Bewerben):?

1. EGOROV/POPOV 270, 1. PIGNETER/CLARA 270, 3. REGENSBURGER/HOLZKNECHT (AUT) 190; 4. BRÜGGLER/ANGERER 155; 5. DRAGICEVIC/DRAGICEVIC (SLO) 142

Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

Nach oben scrollen