Du befindest dich hier: Home » Kultur » Die Wiedergeburt

Die Wiedergeburt

ost west club: Totgesagte leben länger

ost west club: Totgesagte leben länger

Der Meraner ost west club est ovest hat sich heuer wie der sprichwörtliche Phönix aus der Asche erhoben. Nach Jahren des Dahindämmerns geht es wieder aufwärts. Der neue Vorstand kann auf ein Rekordjahr zurückblicken.

Im Frühjahr wurde ein neuer Vorstand von der Mitgliedervollversammlung gewählt: Besay Mayer – Präsident, Giorgia Lazzaretto – Vizepräsidentin, sowie Michael Schwalt, Thomas Kobler, Laura Zindaco, Klaus Niederstätter und Sonja Steger. Außerdem hat die Mitgliederversammlung im Frühjahr dem Vorstand die Vollmacht erteilt, sich auf die Suche nach einem neuen Vereinssitz zu begeben. Der Vorstand arbeitet auch an diesem Projekt seit Monaten mit Nachdruck.

Insgesamt kann der Kulturverein 1378 eingeschriebene Mitglieder verzeichnen, was einen neuen Rekord in der bisherigen über 30jährigen Vereinstätigkeit bedeutet. Die Clubräume wurden insgesamt 15.500 mal besucht, was einem Durchschnitt von über 90 Menschen pro Abend entspricht, der Club ist insgesamt an 4 Tagen in der Woche geöffnet. Der Altersdurchschnitt variiert dabei weiter von Veranstaltung zu Veranstaltung, die Besucher sind zwischen 15 und 76 Jahre alt.

Zwischen Januar und Dezember war der ost west club est ovest an insgesamt 160 Tagen geöffnet. Die Sommerpause dauerte von Juni bis September. An diesen 160 Tagen fanden insgesamt 142 verschiedene Veranstaltungen und Events in den Clubräumen statt. Insgesamt gab es 82 musikalische Veranstaltungen: Bands, live-acts, Liedermacher, DJ’s, Jamsessions usw.; 22 Tanzabende: Tango und Lindy-Hop, 11 Diskussionsabende zu gesellschaftsrelevanten und politischen Themen, 10 Literaturveranstaltungen, 11 Filmabende und weitere 6 Veranstaltungen wie Workshops, Theater und performances. Außerdem hat der ost west club est ovest zusammen mit dem Kulturverein integration-rock (Rock the Lahn-Festival) beim Meraner Stadtfest einen eigenen großen Stand bei der Wandelhalle über drei Tage lang mit Musik, Tanz, Kunst usw. belebt. Acht verschiedene Bands, Interpreten und DJ’s kamen an diesem langen Wochenende zum Einsatz und insgesamt haben sich über 100 freiwillige und ehrenamtliche Helfer an diesem außergewöhnlichen Fest beteiligt.

Bei vielen weiteren Veranstaltungen und Events fungierte der club als Trägerverein: bei der Veröffentlichung der Bücher von Harry Reich („Meran/o. Face to Face“) und von Luigi Bortoli („My Generation“). Zum fünften Mal in Folge wurde das Event „photonights“ veranstaltet. Auch die „Sprachspiele / linguaggi in gioco“ wurden vom Meraner Kulturverein mitorganisiert. Die Präsentation der 10. Ausgabe der Kunst- und Kulturzeitschrift „Vissidarte“ fand in den Clubräumen statt, der Club ist Herausgeber und Träger der Zeitschrift. KünstlerInnen und FotografInnen beteiligten sich im Rahmen des Projekts „Hang Out“ an der Initiative „Von Atelier zu Atelier“ am 10. Tag der Zeitgenössischen Kunst. Infos: www.ostwest.it

Clip to Evernote

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

Nach oben scrollen