Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Tour der Besten

    Die Tour der Besten

    Bildschirmfoto 2015-01-02 um 15.38.23Die Tour de Ski startet am Samstag in Oberstdorf. Ab Mittwoch sind die Weltklasseathleten in der Nordic Arena Toblach im Einsatz. 

    Am Samstag geht es los.

    Die Tour de Ski startet in Oberstdorf mit dem traditionellen Prolog und wird nach einem Stopp in Müstair am Mittwoch 7. und Donnerstag, 8. Jänner nach Toblach ins Hochpustertal kommen.

    Sieben Etappen in neun Tagen und drei Ländern sind für die diesjährige Tour de Ski geplant.

    Da es nach Weihnachten viel kälter geworden ist und auch ein wenig Schnee gefallen ist, können alle Etappen mehr oder weniger unverändert ausgetragen werden. Auch in der Nordic Arena in Toblach sind die Bedingungen ideal. Am Mittwoch, 7. Jänner wird dort ein 5-km-Lauif der Damen und ein 10-km-Rennen der Herren im klassischen Stil gelaufen.

    Die Loipen wurden mit Kunstschnee präpariert.

    Rundkurs in der Nordic Arena ersetzt Cortina-Toblach

    Bildschirmfoto 2015-01-02 um 15.38.42Am Tag darauf musste wegen des Schneemangels das traditionelle Verfolgungsrennen Cortina-Toblach gestrichen und durch einen 25-km-Rundkurs in Toblach ersetzt werden. Gelaufen wird auf einer 5 Kilometer-Runde, die die Damen dreimal und die Männer fünfmal hinterlegen müssen. An beiden Wettkampftagen gibt es Zeitgutschriften: Der Sieger erhält 15 Bonussekunden, der Zweite zehn und der Dritte fünf. „Wir freuen uns auf die kommenden zwei Renntage im Rahmen der Tour de Ski“, sagt Herbert Santer, Präsident des Sport OK Toblach. „Die Tour de Ski ist ein enormer Werbefaktor nicht nur für Toblach, sondern für das gesamte Hochpustertal“, so Santer.

    Topfavoriten kommen aus Norwegen

    Nach dem bisherigen Saisonverlauf sind natürlich die Norweger die Topfavoriten. Bei den Herren will Martin Johnsrud Sundby seinen Vorjahrestitel verteidigen. Seine größten Konkurrenten sind neben seinen Teamkollegen, der Schweizer Dario Cologna, die Schweden Marcus Hellner und Calle Halfvarsson, Alex Harvey aus Kanada und der Russe Alexander Legkov. Südtirol schickt mit Dietmar Nöckler, David Hofer und Roland Clara drei Männer ins Rennen. Italien wird um den Gesamtsieg nicht mitreden können, die größten Hoffnungen auf einen Tageserfolg hat sicherlich Davos-Sprint-Sieger Federico Pellegrino

    Bei den Damen ist ein spannendes Duell zwischen Marit Bjorgen und Therese Johaug zu erwarten. Die Polin Justyna Kowalczyk scheint heuer dagegen nicht in Topform zu sein, die Schwedin Charlotte Kalla verzichtet auf die Tour, zu Gunsten der Heim-WM.

    Preisgeld und Weltcuppunkte

    Insgesamt werden in den kommenden neun Tagen für beide Geschlechter 560.000 Schweizer Franken an Preisgeld ausbezahlt. Das sind umgerechnet rund 466.000 Euro. Der Gewinner der Tour erhält rund 75.000 Euro, der Zweitplatzierte 41.600 und der Dritte 25.000 Euro. Zusätzlich kommen pro Etappe jeweils 5.000 Euro für Damen und Herren zur Auszahlung. Der Sieger der Tour de Ski erhält außerdem 400 Weltcuppunkte für den Gesamtsieg. Weitere 50 Punkte gibt es wie gewohnt für einen Tagessieg, so dass insgesamt maximal 750 Weltcuppunkte zu erringen sind, wenn man alle Etappen für sich entscheidet. Der Sprint wird in die Sprintweltcupwertung gezählt, alle anderen Etappen gehören zum Distanzweltcup.

    Bildschirmfoto 2015-01-02 um 15.38.32Tour de Ski 2015 – Alle Etappen

    03.01: Oberstdorf (GER): Prolog, 3 km Damen und 4 km Herren, freie Technik

    04.01: Oberstdorf (GER): Verfolgung, 9 km Damen und 15 km Herren, klassische Technik

    06.01: Münstertal (SUI): Sprint, freie Technik

    07.01: Toblach (ITA): 5 km Damen und 10 km Herren, klassische Technik

    08.01: Toblach (ITA): Verfolgung, 15 km Damen und 25 km Herren, freie Technik

    10.01: Fleimstal (ITA): Massenstart, 10 km Damen und 15 km Herren, klassische Technik

    11.01: Fleimstal (ITA): Verfolgung, 9 km Damen und 9 km Herren, freie Technik

    Die Rennen in Toblach

    Mittwoch, 7. Januar 2015

    13 Uhr: 10 km Herren klassische Technik (Nordic Arena)

    15.30 Uhr: 5 km Damen klassische Technik (Nordic Arena)

    Donnerstag, 8. Januar 2015

    12.15 Uhr: Verfolgung 25 km Herren, freie Technik (Nordic Arena)

    15.30 Uhr: Verfolgung 15 km Damen, freie Technik (Nordic Arena)

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen