Du befindest dich hier: Home » Daum im Stadtcafé » Kompatschers Bilanz

Kompatschers Bilanz

Der Jahreswechsel: Bei „Daum im Stadtcafè“ zieht LH Arno Kompatscher Bilanz über sein erstes Jahr als Regierungschef – und blickt voraus ins Jahr 2015. DAS VIDEO.

Clip to Evernote

Kommentare (33)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • Gynne

    Der Patscherl will größere Flugzeuge . Wo zum Teufel krigt er die Leute her ,die damit fliegen sollen . Meines Wissen, Fliegen zur Zeit im Schnitt NICHT einmal 20 Leute (Politiker und Landesangestellt gratis)Täglich nach Rom und auf einmal sollen es 80 pro Tag werden ? Herr Patscherl erst einmal ein Flugzeug mit 50 Sitzplätzen voll kriegen und erst DANN können Sie , sich für größere Flugzeuge stark machen !!!! Selten so ein Blödsinn eines möchtegern LH gehört!!

    • Reinhold

      Nicht nur der Flughafen ist ein Millionengrab.
      Viel schlimmer als der Flughafen werden sich die Milliardengeschenken an die Regierung erweisen. Dieses Geld wird uns in den kommenden Jahren fehlen, ohne dass wir dafür eine angemessene Gegenleistung vom Staat erhalten hätten.
      Das Geld ist einfach weg, futsch, verschenkt, verbrannt.

      Die Bilanz von Kompatscher ist mehr als dürftig, geleistet hat er wenig, er hat eigentlich nur verwaltet. wenn man die Leistungen mit dem verschenkten Geld gegenüberstellt ist er der schlimmste Landeshauptmann aller Zeiten.
      Und ich dachte nach Durnwalder könne es nicht mehr schlimmer kommen, so kann man sich täuschen.
      Dann ein frohes 2015, es kann noch schlimmer werden!

      – unwirksame Abkommen mit dem Staat (2011-2014 über 3200 Millionen)
      – jährliche Abgaben an den Staat (800 Millionen pro Jahr bis 2018)
      – jährliche Abgaben an den Staat (476 Millionen pro Jahr ab 2018)
      – der SEL Skandal (Millionengrab)
      – der Flughafen (Millionengrab)
      – der SafetyPark (Millionengrab)
      – das Milliardengrab BBT (MILLIARDENgrab)
      – die Wasserstoffanlage und –Busse (Millionengrab)
      – die Müllverbrennungsanlage (Millionengrab)
      – der Thermen Hotel Skandal (Millionengrab)
      – die Air Alps Beteiligung & Subventionen (Millionengrab)
      – Stiftung Vital (Millionengrab und Vetternwirtschaft)
      – die Medical School (Millionengrab)
      – die vielen Protzbauten überall (Millionengrab)
      – der Technologiepark (Millionengrab)
      – der Stein-an-Stein Skandal (Millionengrab)
      – die unnützen Landesgesellschaften (BLS, TIS, usw.) (Millionengräber)
      – die defacto Schenkung von Wohnungen ans Militär (Millionengrab)
      – Steuergeldverschwendung Kulturhauptstadt 2019 (Millionengrab)
      – Schadensersatzzahlungen der Therme Meran (Millionengrab)
      – E.ma.con Pleite (Millionengrab)
      – sinkende Renten und Verlust von Rentengeldern (300 Millionen im Jahr)
      – die Konzessionsvergabe der Ahrstufen
      – der SE Hydropower Skandal
      – der Unwählbarkeit von Kandidaten Skandal
      – die Verbandelung mit allen Verbänden und Vereinen
      – der Wanzen-Affären Skandal
      – der Turbo-Staatsbürgerschaft-für-SVP-treue-Ausländer Skandal
      – der Toponomastik Skandal
      – der Mussolini Relief und Siegesdenkmal Skandal
      – die vielen Bürgermeister-Skandale
      – der Treuhandgesellschaften Skandal
      – der Sonderfonds Skandal
      – die ungerechtfertigten Privilegien und Dienstwagen
      – die unverschämten Politikergehälter und -Pensionen
      – die weitverbreitete Vetternwirtschaft
      – die Behinderung der Direkten Demokratie
      – der Kuhhandel bei der Parteienfinanzierung
      – der WOBI Skandal
      – der Kaufleute-Aktiv Skandal
      – der Ausverkauf der Heimat
      – der allgegenwärtige Postenschacher
      – der verbilligte Immobilien für Durnwalder Skandal
      – der Egartner Skandal
      – der skandalöse SMG Vertrag zugunsten Christoph Engl
      – der Wahlkampf von mit Steuergeldern finanzierten Verbänden und Vereinen
      – der Zarenbrunn-Deal (Russen Kuhhandel des EX LH)
      – unerlaubte Wahlwerbung am Wahltag
      – Politikerrenten Skandal (ausgedacht und abgestimmt von der SVP) und Rekurse
      – Unverschämte Vorschußzahlungen auf Pensionen (und Versuch damit die SVP Parteikasse zu sanieren)
      – Arbeitslosengeld für Pensionsmillionäre und Systemprofiteure (Laimer, Rainer, Munter,…)
      – 5 Millionen Euro Schulden der Partei
      – Finanzierung von Wahlwerbung für Marie Ida Måwe aus der SVP Parteikasse
      – gebrochenes Wahlversprechen Mindestpension
      – ESF Gelder Skandal
      – gebrochenes Wahlversprechen kleine Krankenhäuser
      – Rekurse der Ex-Mandatare und immer noch SVP Mitglieder
      – gebrochenes Versprechen GIS
      – uvm.

      • walter

        Bravo Reinhold! Ich wünsch dir ein frohes neues Jahr und mach bitte weiter so!!!!!!!

        • Reinhold

          Dir auch alles Gute im neuen Jahr, Walter. Keine Sorge, ich werde immer wieder die Liste herein kopieren, wenn es passend ist. Nicht immer finde ich die Zeit dazu, aber ich hoffe sie wird auch von anderen kopiert und benutzt.
          Gruß

          • Franz

            Reinhold,
            ersten habe ich zum Punkt “ defacto Schenkung von Wohnungen ans Militär“ schon unwiderlegbar bewiesen, dass Deine Behauptunge eine Lüge ist. Siehe Abkommen- Land Südtirol – Militär bzw. Abkommen Region Valle D’aosta- Militär.
            Zweitens wenn Du etwas Behaupten willst, dann mußt Du erst einmal mit Unterlagen kommen wie -Abkommen-Verträge usw. und bweweisen, dass das was Du behauptest auch stimmt, so einfach ist das. Also fang schon mal an.
            Im Fall einer Klage, bei Gericht würdest Du Deine Behauptungen mit Unterlagen beweisen müssen.

    • H. M.

      Ohne Kompatscher und Achammer wäre die Volkspartei spätestens seit diesem Jahr am Ende. Die alten „störrischen“ AutokratenInnen, von denen es leider noch das eine oder andere aktive Exemplar gibt, hätten wohl längst den Karren an die Wand gefahren.
      Ich hoffe für die alten Seilschaften sie legen den Beiden nicht weitere Steine in den Weg, denn sie schaden damit nur ihrem eigenen Ansehen.
      Nachdem LRin Stocker wie ein Elefant im Porzellanladen, das halbe Land aufgescheucht hat, war es vor allem Achammer der vetrauensbildend einwirkte als die Kommunikation zwischen den peripheren Bezirken und der Landesregierung am Boden lag.
      Möchte nicht wissen wie viele Ortsgruppen ihre Arbeit ohne ihm eingestellt hätten.

  • Visionär

    Null Bilanz
    Null Zukunft

    Lächeln alleine reicht nicht!

  • sepp

    traurig ischs das die meisten südtiroler ihm ols glauben a no weil er holt locht du des lochen erinnert mi doran als wen er ins auslochen tat

  • x19

    Überall sparen und da wo man weis daß das Geld in den Bachrunter geht da wird Investiert, Flughafen usw. !!!!!

  • tess

    danke für die konzession der ahrstufe 4! bei uns geht das gezerre um die anteile weiter und es übersteigt die möglichkeiten der genossenschaftt, das stromnetz zu übernehmen. die bürger werden belogen und weder ein kompatscher noch bürgermeister klammer halten ihre wahlversprechen. es lachen die privaten stromunternehmer. also, auch mit kompatscher: nichts neues im ahrntal.

  • Markus

    denke war ein vielversprechender Auftakt. Nach der Legende Durnwalder ist es nicht einfach, in deren Fussstapfen zu treten.
    In 20 Jahren wissen wir was Kompatscher und ’seine‘ SVP erreicht haben; und erst dann lassen sich Vergleiche mit seinen Vorgängern machen.
    Euch allen ein gutes neues 2015

  • ma i woas net

    Nein 20 Jahre braucht man dazu nicht, vom Strom wird jetzt die Sanitàt erhalten und den int. Flughafen müssen wir erhalten 🙂 auf die paar Millionen kommt es nicht an aber Schlanders zusperren wegen 400.000! Mit solchen Argumenten kommen sie nicht weit diese Rechnung kann und wird nicht aufgehen. Hab mir mehr erwarter viel mehr! Und gut geschnitten beim Strom war ja klar was sollte man auch dazu sagen

  • PROF:

    @Gynne
    Es steht ja jedem frei etwas zu kritisieren und für blöd zu finden.
    Aber den Namen des LH zu verunglimpfen ist grosse eine Frechheit und kann nur von einer Sau-blöden Person kommen!!

    • Gynne

      Er ist NICHT MEIN LH, KAPIERT !!!!! Habe IHN NICHT GEWÄHLT . Nein den hat mann mir vorgesetzt OHNE alternativen !!!!!!!!!!!!! Also immer langsam mit den Pferden !

      • Andreas

        Doch, er ist der LH aller Südtiroler, also auch Deiner, aber verstehe das jetzt nicht falsch, er gehört Dir nicht persönlich, Du kannst also keinen Besitzanspruch anmelden…. 🙂

        Und bemühe Dich doch bitte etwas korrekter zu schreiben, Beschimpfungen wirken besser, wenn sie nicht voller Rechtschreibfehler sind.

        • walter

          @Frandreas
          DEIN LH ist er ganz bestimmt, weil du an jedem Tag ihn und seine Partei verteidigst und rechtfertigst!! 🙂
          aber logisch hast du ihn nicht gewählt, nein ganz sicher nicht! 🙂

    • Gynne

      Und das SAU BLÖDE konsch dir und deiner SVPD in dei Or…. insteckn . Gel Franz!!!!!

      • Franz

        @Gynne
        @Walter
        Nur weil ein Vollpfosten wie Du den LH nicht gewählt hat, ist es trotzdem unser LH.
        Auch der LH vom Walter, obwohl sich solche Vollpfosten so einen LH nicht verdient hätten, für populistische Schreihälse wie der Walter und Gynne passt besser so eine Fanatiker wie Grillo “ Io sono oltre Hitler“ oder Di Battista der ein Freund der ISISI ist ( man müßte ISIS verstehen oder vielleicht noch besser passt zu ihnen der M5s Abgeordnete Carlo Sibilia : Carlo Sibilia (M5s): “Lo sbarco sulla Luna? Era una farsa”. E il tweet scatena la rete
        Una farsa”. Dopo le denunce a Bilderberg, i complotti delle scie chimiche, il “falso” 11 settembre, le sirene e il grano saraceno, un’altra teoria bizzarra trova posto nelle dichiarazioni dei deputati del Movimento 5 stelle. Questa volta tocca a Carlo Sibilia, che avalla le teorie di chi sostiene che l’uomo non è mai stato sulla luna:
        . M5s, Carlo Sibilia: “Legalizzare i matrimoni di gruppo e tra specie diverse. Purché consenzienti”
        Una legge che consenta i matrimoni omosessuali. Era quanto proponeva Carlo Sibilia, attuale deputato del Movimento 5 stelle, tre mesi prima di entrare in Parlamento. Fin qui nulla di strano. Ma il giovane parlamentare, diventato celebre per la sua spedizione di protesta alla riunione annuale del gruppo Bildeberg, è andato oltre. Proponendo la legalizzazione di unioni “di gruppo”, e “tra specie diverse”.
        dia la possibilità agli omosessuali di contrarre matrimonio (o unioni civili) , a sposarsi in più di due persone e la possibilità di contrarre matrimonio (o unioni civili) anche tra specie diverse purché consenzienti”. Un’idea bizzarra. Non fosse altro per la problematicità di attestare il consenso di specie diverse da quella umana.

        • Franz

          Caos a 5 Stelle, dopo Currò lasciano altri tre
          «Le dimissioni sono irrevocabili»
          I tre eletti di Latina, Ivana Simoeni, il figlio Cristian Iannuzzi e Giuseppe Vacciano, lasciano il gruppo e si dimettono da parlamentari: «Non farò più politica» dice Vacciano. Mentre i colleghi rimasti nel movimento occupano i banchi del governo contro la legge di stabilità
          gli addii al Movimento 5 Stelle sono ormai 26. Davide Tripiedi, Ferdinando Alberti, Massimo Baroni, Luca Frusone, Gianluca Rizzo, il capogruppo Alessio Villarosa («Vengono dati milioni alla difesa e vengono tolti i soldi per gli sgravi», dice, «siamo pronti a tutto») e Tatiana Basilio, espulsi dal presidente di turno Roberto Giachetti, possono cominciare in anticipo le vacanze di Natale. Ma a Natale manca ancora qualche giorno, e le sorprese potrebbero non esser finite.
          http://espresso.repubblica.it/palazzo/2014/12/22/news/caos-a-5-stelle-dopo-curro-lasciano-altri-tre-le-dimissioni-sono-irrevocabili-1.192957

          • walter

            @Frandreas
            sehe schon du hast dir für 2015 vorgenommen noch dümmer als 2014 zu schreiben!!! 🙂

          • Insect

            Was für ein Armutszeugnis vom Franz.
            Kommt mir vor wie ein frustrierter spät 50er der gerade Google entdeckt hat.
            haha!

  • PROF:

    ..ist eine grosse Frechheit.

  • PROF:

    @Gynne
    Danke für die Blumen,bist eine ganz gescheite Person.

  • David Costa

    Sehr guter Schnitt und technische Bearbeitung.
    Ein erfolgreiches neues Jahr wünsche ich der Redaktion und der Produktion der TZ.

  • Veit

    Wenn is Fliagn rentabler werdn soll,
    fliag i mit der Zenz af goldene Hochzeitsreis
    is erschte Mol mit an Fliager!!!
    Mit inserer Mindeschtrente kemmer ins sel nor
    is erschte mol in Lebn leischtn.
    Bis Rom fliagmer, auerwärts mochmer Autostop
    🙂
    Wenn man kreativ isch, konn man ohne Geld auskemmen.
    Die Zenz und i sein olm erfinderisch, lei an Flug hots no nia getrogn.

  • Helga

    Ich möchte nur,dass sich der Kompatscher endlich mal eine,eines Landeshaupmanns würdige Frisur zulegt! Er schaut aus wie die Burschen in den Kriegsjahren, wo sich die meisten,die Haare wohl selber geschnitten haben. Achammer soll er auch gleich mitnehmen,denn in Punkto Frisur, bilden diese beiden ein regelrechtes Gruselkabinett!

    Helga S. Meran

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

Nach oben scrollen