Du befindest dich hier: Home » Chronik » Sechs Verletzte

    Sechs Verletzte

    Ein Kleinlaster ist auf der Staatsstraße südlich von Klausen am Freitag gegen 3.00 Uhr morgens mit einem Kleinbus zusammengeprallt. Drei Insassen der Fahrzeuge wurden ins Krankenhaus gebracht. Auch in Toblach kam es zu einem Unfall.

    Es war gegen 3.00 Uhr morgens: Ein Latzfonser fuhr mit seinem grünen Kleinlastwagen, begleitet von seinem Beifahrer, Richtung Süden.  Beim Gasthofes „Ampfinger“, südlich von Klausen kam es dann zum Unfall. Ein Klausner Mitwagenunternehmer war mit zwei jungen Mädchen Richtung Klausen unterwegs, als ihm wahrscheinlich ein Sekundenschlaf zum Verhängnis wurde. Er kam mit seinem Neunsitzer auf die Gegenfahrbahn. Erst in letzter Sekunde schaffte er es noch, sein Fahrzeug auf die richtige Fahrbahn zu lenken, wodurch ein Frontalzusammenstoß verhindert werden konnte. Ein seitlicher Zusammenprall mit dem entgegenkommenden Kleinlaster war aber nicht mehr zu vermeiden.

    Die Kollision forderte fünf Verletzte. Doch glücklicherweise kamen alle nur mit leichten Verletzungen davon. Vier Rettungswagen des Weißen Kreuz Klausen und der Notarztwagen waren binnen kurzer Zeit vor Ort. Nach der Erstversorgung wurden drei Personen vom Weißen Kreuz Klausen ins Brixner Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge wurden durch den Unfall zerstört.

    Die Freiwillige Feuerwehr von Klausen nahm mit sieben Wehrmännern die Aufräumarbeiten vor. Ihr Einsatz war nach rund zwei Stunden beendet.

    Die Unfallermittlungen haben die Carabineri von Klausen aufgenommen.

    In Toblach kam es am Freitag gegen 18.30 Uhr zu einem weiteren Verkehrsunfall: Auf der Höhe der Toblacher Sennerei prallte ein Motorrad gegen einen PKW. Der Motorradfahrer, ein 47-Jähriger aus Belgien, wurde dabei mittelschwer verletzt. Er wurde in das Innichner Krankenhaus eingeliefert.

     

     

     

    Kommentar abgeben

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen